Allershausen: Ingolstädter stirbt bei Unfall

Ein Ingolstädter ist in der Nacht bei einem Verkehrsunfall auf der A9 kurz nach Allershausen ums Leben gekommen. Der junge Mann kam auf regennasser Straße mit seinem Auto ins Schleudern. Er prallte gegen die Leitplanke und wurde aus dem Fahrzeug geschleudert. Der Ingolstädter war nicht angeschnallt. Ein nachkommendes Fahrzeug konnte nicht mehr rechtzeitig ausweichen und schleifte ihn noch etwa 400 Meter mit. Der Notarzt konnte nur noch den Tod des Ingolstädter feststellen. Zwei Fahrspuren waren wegen der Unfallaufnahme vier Stunden lang gesperrt.