A9: Verletzte bei Unfällen

Ein Münchner war gestern auf der A9 offensichltich recht flott unterwegs. Aus diesem Grund übersah er wohl einen Stau kurz vor Langenbruck. Er konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und krachte in das Auto vor ihm. Exakt das selbe passierte nur wenige Sekunden später einer Frau aus Marburg auf der Spur daneben. Auch sie fuhr auf den Vordermann auf. Die Bilanz der beiden Karambolagen: drei Verletzte und insgesamt 28.000 Euro Schaden.