A9/Schweitenkirchen: Schwerer Verkehrsunfall mit 211 km/h

Auf der A9 Höhe Schweitenkirchen kam es am gestrigen Abend zu einem schweren Unfall. Ein 48-Jähriger war mit seinem Sportwagen mit 211 Stundenkilometern unterwegs, als ein PKW-Lenker gerade auf die Autobahn auffuhr. Letzterer wollte nach der Auffahrt sofort auf den linken Fahrstreifen wechseln, der Sportwagenfahrer konnte nicht mehr bremsen und es kam zum Zusammenstoß. Ein Auto überschlug sich, es folgte ein weiterer Aufprall mit einem LKW. Beide Fahrer wurden verletzt, einer davon schwer. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 125.000 Euro, die Autobahn musste für etwa 1,5 Stunden gesperrt werden.