A9 Langenbruck: Zeugen nach tödlichem Unfall gesucht

Wegen des tragischen Unfalls heute früh auf der A 9 werden nun Zeugen gesucht. Wie berichtet starb ein 64-jähriger Brandenburger, der Richtung Nürnberg unterwegs war, Höhe Langenbruck.
Dort stieß er aus bisher ungeklärter Ursache kurz vor 5 Uhr mit dem LKW eines 58-jährigen aus Landsberg zusammen, der zum Überholen die mittlere Spur nahm. Weil er nicht angeschnallt war, wurde der Brandenburger aus dem Auto geschleudert und darunter eingeklemmt. Er verstarb noch am Unfallort. Der Schaden liegt bei rund 20.00 Euro und die A 9 war zeitweise gesperrt.
Zeugen, die heute früh den Unfall Höhe Langenbruck auf der A 9 gesehen haben sollen sich mit der Polizei in Verbindung setzen unter der 0841 / 9343 – 4410.