A9: Kleintransporter hoffnungslos überladen

Ein Glück, dass hier nichts passiert ist. Die Ingolstädter Verkehrspolizei hat heute Nacht auf der A9 einen hoffnungslos überladenen Kleintransporter aus dem Verkehr gezogen. Der Fahrer aus Polen war mit Autoteilen Höhe Ingolstadt-Nord aufgehalten worden und hatte sein Fahrzeug um knapp vier Tonnen überladen. Auch auf der Antriebsachse des Transporters lasteten statt erlaubter 2,6 stolze 5,4 Tonnen. Neben einem Bußgeld musste der 64-Jährige seine Fahrt unterbrechen, er darf erst mit normalem Gewicht wieder weiter. Auf den Spediteur kommt außerdem ein Verfahren zu.