A9: Ein Schwerverletzter und acht Unfälle

Auf dem Weg in die Pfingstferien haben Autofahrer gestern Nachmittag auf der A9 starke Nerven gebraucht. Zwischen Altmühltal und Ingolstadt ereigneten sich in beiden Richtungen bis in den Abend gleich acht Unfälle. Beim schwersten Crash wurde ein 50-jähriger schwer verletzt. Er kam mit seinem Auto ins Schleudern und überschlug sich gleich mehrmals. Der Mann wurde mit den Hubschrauber ins Klinikum geflogen. Hauptgrund für die Unfällserie war zu schnelles Fahren auf nasser Fahrbahn. Der entstandene Schaden liegt bei insgesamt 60.000 Euro.