A9: Drei Verletzte nach Unfall

Riesenglück hatten heute Nacht zwei Autofahrer auf der A9 bei Manching. Zuerst kam ein 27-jähriger mit seinem Auto ins Schleudern, weil er einem Tier ausweichen wollte. Er landete in der Mittelleitplanke und sicherte die Unfallstelle ab. Das merkte ein nachfolgender Fahrer viel zu spät und krachte fast ungebremst in das Unfallauto. Dabei wurden er und seine zwei Mitfahrer zum Glück nur leicht verletzt. Die A9 musste wegen der Bergungsarbeiten kurzzeitig gesperrt werden, an den Autos entstand Schaden in Höhe von 16.000 Euro.