Region: Anstieg der Arbeitslosenzahlen

Der regionale Arbeitsmarkt hat das vergangene Jahr mit sehr guten Zahlen abgeschlossen. Zwar stieg die Zahl der Arbeitslosen um 240 Personen an, im Dezember ist das aber saisonal bedingt und nicht ungewöhnlich. Insgesamt waren in der Region knapp 5.700 Menschen als arbeitslos gemeldet, die Quote lag bei 2,1 Prozent. Trotz der leicht gestiegenen Zahlen ist die Region Rekordhalter: Der Landkreis Eichstätt hat mit 1,2 Prozent die niedrigste Arbeitslosenquote Deutschlands, Ingolstadt die niedrigste Arbeitslosenquote aller deutschen Großstädte.

Die Quoten im Einzelnen:

Ingolstadt: 3,3 %

Eichstätt: 1,2 %

Neuburg-Schrobenhausen: 1,9 %

Pfaffenhofen: 2,0 %