Region: Freibadsaison ins Wasser gefallen

Der kühle Sommer lässt in den Freibädern in der Region nicht gerade die Kassen klingeln. Die Besucherzahlen bleiben überall hinter den Erwartungen zurück. In Schrobenhausen zum Beispiel waren heuer 61.000 Badegäste. Schwimmmeisterin Marion Matschi:

„Pfingsten war toll, im Juni hatten wir an einem Tag 4.000 Besucher. Jetzt in den Sommerferien ist es nicht so schön, bei Temperaturen von 15-20 Grad kommen etwa 100 Besucher täglich.“

Ähnlich ist der Saisonverlauf auch in den übrigen Freibädern. Die meisten davon wollen bis Mitte September geöffnet haben, je nach Wetter.