© Polizeisirene

30-Jähriger mit Schreckschusswaffe verletzt

Pistolenschüsse haben vergangene Nacht die Anwohner im Westen von Pfaffenhofen aufgeschreckt. Auf einen Mann wurde geschossen. Zum Glück handelte es sich um keine echte Waffe. Laut Polizei wurde der Pfaffenhofener von vier Männern aufgesucht und bedroht. Einer der Männer zielte  dann mit der Schreckschusspistole aus nächster Nähe auf sein Gesicht und drückte ab. Der 30-jährige wurde dadurch leicht verletzt. Er konnte sich zu Nachbarn retten, die die Polizei verständigten. Das Opfer kannte die Männer nach eigener Aussage nicht und konnte sie auch nicht genau beschreiben. Eventuelle Zeugen des Vorfalls werden gebeten sich zu melden.