© Stefan Bösl - kbumm.agentur

FC Ingolstadt: Neuer alter Trainer

Der FC Ingolstadt hat einen neuen Trainer – es ist ein alter Bekannter. Tomas Oral kehrt zu den Schanzern zurück. Er hatte die Ingolstädter bereits in der vergangenen Saison in die Relegation geführt und den FCI von 2011 bis 2013 trainiert. Oral hat bereits heute Vormittag das Training aufgenommen. Der 46-Jährige erhielt einen Vertrag bis Sommer nächstes Jahr.

So begründete Sportdirektor Michael Henke die Entscheidung:

Wer Tomas Oral kennt, weiß, wie sehr er eine Mannschaft emotionalisieren und in ihr ein Feuer entfachen kann. Er hat aber auch die Fähigkeiten, mit deutlichen Anweisungen eine klare Linie in das Spiel zu bringen. Wir haben davon vor etwa elf Monaten schon einmal profitiert und doch sind es diesmal andere Vorzeichen: Tomas und Mark gehen die Aufgabe nicht mit der Zielsetzung eines Tabellenplatzes an, sondern mit dem Auftrag, das Team wieder dazu zu bringen, sich mit allen Mitteln gegen sämtliche Widerstände zu wehren und zurück in die Spur zu führen. Wir sind fest davon überzeugt, dass wir dann wieder die Schanzer erleben werden, die wir heute und in der Zukunft sehen wollen.

Tomas Oral freut sich auf die erneute Arbeit mit seinem Co-Trainer Mark Fotheringham:

Mark und ich fühlen uns geehrt, dass wir in der Kürze der Zeit abermals das Vertrauen des Vereins geschenkt bekommen. Wir werden alles daransetzen, um dem gerecht zu werden. Es ist nun unser Job, ins Team hineinzuhören und an den richtigen Stellschrauben zu drehen, damit wir unsere Ziele erreichen können.