Ilmmünster: Bioessen für Kinder

Eine optimale Lösung für alle Beteiligten, die ist jetzt im Kindergarten Ilmmünster gelungen. Die Gemeinde wollte die Gebühren für die Mittagsverpflegung erhöhen. Daraufhin haben sich die Eltern eingeschaltet: Sie wünschen sich Biokost aus der Region für ihre Kleinen. Dem ist die Gemeinde nachgekommen: Die Essen werden etwas teurer, drei Euro pro Mahlzeit werden fällig, dafür gibt’s gesunde Kost aus der Umgebung und alle sind glücklich. Die Gemeinde, weil sie kostendeckend verpflegen kann, die Eltern, weil sie die gesunde Ernährung schätzen und die Kinder, weil’s schmeckt.