© ehrenberg-bilder - Fotolia.com

Region: Agentur für Arbeit zieht positive Jahresbilanz

Die Agentur für Arbeit in Ingolstadt blickt auf ein erfolgreiches Jahr 2017 zurück. Die Arbeitslosenquote lag – wie im Vorjahr – bei 2,1%. Das war wieder der Spitzenwert in Deutschland. Sorgenkind ist aber nach wie vor der Ausbildungsmarkt. Hier will die Agentur für Arbeit 2018 weiterhin in die Offensive gehen: Manfred Jäger, Leiter der Agentur für Arbeit in Ingolstadt:

Unsere Ansätze gehen dahin, dass wir den Übergang Schule und Beruf noch frühzeitiger nutzen wollen. Wir möchten die Menschen noch stärker als in den letzten Jahren über die ganzen beruflichen Möglichkeiten, die der Arbeitsmarkt bietet, im Rahmen der Berufsorientierung informieren. Wir gehen an alle Schulen und beraten dort mit unseren Berufsberatern, damit die jungen Menschen wissen, welche Möglichkeiten sie haben.

Denn das Ausbildungspotenzial ist groß in der Region. 2017 gab es regionsweit noch 360 unbesetzte Stellen.